Aktuelles

April 2017

Die Finanzierung der Plan-Projekte in Myanmar ist für dieses Jahr bereits gesichert und durchgeplant. Da wir letztes Jahr kein Projekt unterstützt haben, wollten wir nicht ein weiteres Jahr aussetzen und haben uns entschieden ein Projekt in Bolivien zu unterstützen.

Bei dem Projekt geht es um den Schutz von Frauen vor sexueller Gewalt. Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier:

Schutz von Mädchen vor sexueller Gewalt

 

Dezember 2016

Wir waren zwei Tage mit den Mitarbeitern des Plan-Büros „Bagan“ in der nähern Umgebung unterwegs und konnten zwei sehr unterschiedlich entwickelte Gemeinden besuchen. Plan ist in Myanmar erst wenige Jahre aktiv und die Projekte sind in einer sehr frühen Phase der Zusammenarbeit. Es ist nicht einfach gute und dauerhafte Kontakte zu bekommen und nicht alle Gemeinden sind an einer Zusammenarbeit interessiert. Dies ist allerdings eher selten, in dem von uns besuchten Gebiet hat nur eine Gemeinde kein Interesse gezeigt, bei den anderen 11 Gemeinden hat die Projektarbeit begonnen.

Das Dorf „Ah Yar Taw“ erreichten wir nach einigen Stunden Fahrt über sehr schlechte Strassen. Bei Regen sind die letzten Kilometer unbefahrbar und die Dorfbewohner sind erstmal auf sich alleine gestellt und können die Märkte zum Verkauf ihrer Produkte nur sehr schwer oder gar nicht erreichen. Die Infrastruktur innerhalb des Dorfes beschränkt sich auf Erdwege. Strom gibt es nicht, Wasser muss jede Familie von einem Brunnen oder vom Bach holen. Plan unterstützt die Gemeinde im Bereich der „Frühkindlichen Erziehung“. Wir konnten mit den Dorfbewohnern, die bei dem Projekt mitmachen in dem neuen Kindergarten treffen und ihnen reden. Das Gebäude war noch nicht ganz fertig und besteht nur aus einem Raum.

Am nächsten Tag besuchten wir das Dorf „Htee Pu“, das nicht ganz so weit entfernt war. Die letzten Kilometer waren allerdings auch in einem schlechten Zustand, nicht asphaltiert und bei Regen ist es entsprechend gefährlich sie zu befahren. Auch hier geht es in der Projektarbeit um frühkindliche Erziehung und um WASH (Water, Sanitation, Hygiene).

 

Oktober 2016

Am 25. Oktober gehts los in Richtung Myanmar. Wir werden 1 Monat in Myanmar verbringen und auch Plan-Projekte besuchen. Unser Ziel ist es eines der Projekte auch durch unsere Stiftung zu unterstützen.

 

 

Juni 2014

Am Ende unserer Reise von Paraguay über Brasilien und Bolivien nach Peru besuchten wir mein Patenkind Yordi im Norden von Peru, Nahe der Grenze zu Ecuador.

Der Empfang war sehr herzlich und die Projektarbeit der Kinder in der Schule sehr beeindruckend. Zusammen mit den Lehrern und Mitarbeitern von Plan gibt es verschiedene Projekte mit dem Ziel als eigener Unternehmen Geld zu verdienen. Bei den Projekten geht es um Hühnerzucht, Fischzucht und Gemüseanbau.

Schule01

 

 

Mai 2014

am 23. März ging der Flieger nach Asunción, der Hauptstadt von Peru. Ich war dort für einen Monat und habe bei sozialen Projekten mitgeholfen. Unter anderem im Projekt „Cháke Ou“, bei dem als Konsortium ausser Plan-International auch Oxfam, das Rote Kreuz Paraguay und das Rote Kreuz Finnland zusammenarbeitet. Ziel von Cháke Ou ist es Kinder und Jugendliche in Armutsgebieten zu unterstützen, damit sie im Falle von Naturkatastrophen oder Bränden gewappnet sind.
Nachdem ich meinen Aufenthalt beendet habe, kam es zu starkem Hochwasser und der Rio Paraguay erreichte einen Höchststand der letzten 14 Jahre. In Paraguay sind 50.000 Personen betroffen, alleine in Asunción mussten 15.000 Personen evakuiert werden. Dies betraf auch das ganze Projektgebiet von Cháke Ou.

Schule01

Hier sind wir in einer Schule in Bañado Sur. Spielerisch geht es um das Retten von Personen wenn es brennt oder das eigene Heim vom Hochwasser bedroht ist.

Dezember 2013

Den diesjährigen Weihnachtsrummel haben wir zur Gelegenheit genommen und einige Geschenke aus dem Plan-Angebot „sinnvoll schenken“ unter die Leute gebracht. Die Idee und die von uns ausgewählten Geschenke kamen bei den Beschenkten sehr gut an.

Im März 2014 werde ich für einen Monat nach Paraguay gehen um dort soziale Projekte zu unterstützen. Ein Kontakt kam auch duch die Hilfe von Plan International zu Stande.

Ich habe auch von einige Plan-Projekte in Paraguay und in Peru zu besuchen.
In Peru möchte ich dann auch gemeinsamt mit Michaela unserem Patenkind Yordi einen Besuch abstatten.

Roland y Michaela

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.